Sammlungen

Es dürfen an einer Schule nur im Klassenforum und / oder Schulforum beschlossene Sammlungen und Veranstaltungen durchgeführt werden.
Die Eltern dürfen mit diesen Angeboten nicht zwangsbeglückt werden und haben das Recht diese abzulehnen. Zu diesen Sammlungen zählt ebenfalls die ROT Kreuz Sammlung, Kaspertheater, Schlangenschauen, usw. Dasselbe gilt natürlich auch für zusätzlich angebotenen Lesestoff, wie „Spatzenpost“, usw.

- die Bewilligung zur Durchführung von Sammlungen gemäß § 46 Abs. 1
Sammlungen unter Schülern und Schülerinnen (einschließlich der Einhebung von Mitgliedsbeiträgen) sind nur mit Bewilligung zulässig. Das Klassen- und Schulforum darf insgesamt für höchstens zwei Sammlungen pro Schuljahr und Klasse die Bewilligung erteilen, vorausgesetzt, dass kein Druck zur Beitragsleistung ausgeübt wird, der Zweck der Sammlung erzieherisch wertvoll ist und mit der Schule in Zusammenhang steht (vgl. SchUG § 46 Abs. 1). Unabhängig davon können die Schülervertreter und -vertreterinnen Sammlungen aus besonderen Anlässen, wie Todesfälle und soziale Hilfsaktionen, beschließen.