Montag, 04 November 2013 14:07

Nachbericht zum 1. Vernetzungstreffen "Gesunde Schule OÖ"

Das Gütesiegel "Gesunde Schule OÖ" prämiert Schulen, die exzellente Maßnahmen zur Gesundheitsförderung umsetzen.

Beim 1. Vernetzungstreffen empfingen Ende Oktober 75 herausragende Schulen feierlich diese Auszeichnung. Zusammen stehen sie für über 13.000 gesündere Schülerinnen und Schüler.
Die Gesunde Schule OÖ ist ein gemeinsames Projekt der OÖGKK in Kooperation mit dem Land OÖ, dem Institut für Gesundheitsplanung (IGP) und dem Landesschulrat für OÖ.
„Gesundheit und Bildungsstatus hängen nachweislich zusammen. Darum unterstützt die OÖGKK aus Überzeugung alle Lehrer, Schüler und Bildungsverantwortliche durch das Projekt Gesunde Schule OÖ“, eröffnete OÖGKK-Direktorin Mag.a Dr.in Andrea Wesenauer die Veranstaltung im Linzer Wissensturm.
Bildungslandesrätin Mag.a Doris Hummer sieht die Gesunde Schule OÖ als „ein tolles Projekt, bei dem alle Disziplinen ineinander greifen und die Schule als gesamtes System verändert wird“. Für Mag. Markus Peböck, Geschäftsführer des IGP, steht fest: „Die frühe Arbeit an gesunden Menschen, ist der Schlüssel zu einer gesünderen Gesellschaft. Dabei geht es nicht nur darum, Schüler zu einem gesunden Verhalten zu motivieren. Vor allem muss man auch gemeinsam an gesünderen Verhältnissen erarbeiten.“  

Neben zahlreichen Fachvorträgen und Workshops mit profilierten, internationalen Bildungs- und Gesundheitsexperten stand am Nachmittag das wohl berührendste Highlight bevor: Die feierliche, „offizielle“ Übergabe der Gütesiegelplaketten an die Schulen.

Die OÖGKK gratuliert recht herzlich!


02
01
03
04
05
06
07
08
09
10